Der Garten im Mai

Der Name des Monats kommt nicht aus dem römischen sondern aus Nordeuropa und ist der Frühlingsgöttin Maya gewidmet. Im Brauchtum ist das bekannteste Symbol der Lebenslust und Fruchtbarkeit der „Maibaum“. Ursprünglich stellte er wohl die Liebesrute dar, das Sinnbild allen Werdens und Fruchtens. Noch heute heißt es: „Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus“, das können wir auch in Wald, Flur und unseren Gärten deutlich beobachten. Der Garten im Mai weiterlesen

Gründungsjahr 1919 (Morgenrot 1923 / Gleichheit 1963)