Der Garten im Juni

Juno, die römische Schutzgöttin der Familie, gab dem Monat ihren Namen. In manchen Ländern ist deshalb der Juni noch heute der traditionelle Hochzeitsmonat. Auf den 21. Juni fällt der Tag der Sommersonnenwende und die kürzeste Nacht des Jahres. Das traditionelle Sonnenwendfeuer dürfte am ehesten als Sühnefeuer, als reinigendes Feuer – wahrscheinlich im Zusammenhang mit den im Sommer häufig auftretenden Viehseuchen – zu sehen sein. Der Garten im Juni weiterlesen

Der Garten im Mai

Der Name des Monats kommt nicht aus dem römischen sondern aus Nordeuropa und ist der Frühlingsgöttin Maya gewidmet. Im Brauchtum ist das bekannteste Symbol der Lebenslust und Fruchtbarkeit der „Maibaum“. Ursprünglich stellte er wohl die Liebesrute dar, das Sinnbild allen Werdens und Fruchtens. Noch heute heißt es: „Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus“, das können wir auch in Wald, Flur und unseren Gärten deutlich beobachten. Der Garten im Mai weiterlesen

Gründungsjahr 1919 (Morgenrot 1923 / Gleichheit 1963)