Der Garten im Dezember

Nun ist sie angebrochen, die Zeit der kürzesten Tage und der längsten Nächte. Die meisten Pflanzen wollen nun ganz einfach in Ruhe gelassen werden. Sie geben damit den Menschen ein Beispiel, das der Natur entspricht, aber mit dem hektischen Getriebe der Vorweihnachtszeit nur von den wenigsten nachgelebt werden kann. Aber, wie dem auch sei: Auch der Garten in der Winterruhe lässt den Gartenfreund nicht ruhen. Irgendetwas bleibt immer noch zu tun:

  • Schwerer nasser Schnee soll von den Ästen der Obst- und Tannenbäumen entfernt werden, damit sie unter der Last nicht brechen.
  • Der Zaun um den Garten wird gesichtet, notfalls repariert und wildsicher gemacht.
  • Unsere heimischen Vögel erst bei einer dichten Schneedecke füttern.
  • Wer im Herbst Obstbäume gepflanzt hat, muss diese nun vor dem Frost schützen: Reisighaufen sind gut dafür, Leinensäcke tun es zur Not auch. Das abgefallene Laub des Herbstes darbübergehäufelt hält die jungen Bäumchen im Winterschlaf warm.
  • Leimringe an den Obstbäumen kontrollieren bzw. ersetzen.
  • Der Winterschnitt an Obstgehölzen kann beginnen, ist aber bei Frost einzustellen. Die entstandenen Wunden sind mit entsprechendem Baumwachs zu verstreichen.
  • Im warmen Gewächshaus geht die Gartensaison weiter. Radieschen, Kohlrabi und Salat können jetzt ausgesät werden. Die Kresse sorgt auf jeden Fall für frisches Grün auf den Salaten und auf dem Butterbrot. Ein flaches Behältnis mit einer dünnen Erdschicht versehen, den Kressesamen hinein, auf die Fensterbank damit – und schon nach wenigen Tagen kann man den winterlichen Vitaminspender und Stoffwechselanreger ernten!
  • Auf jeden Fall ist jetzt schon Zeit, sich Gedanken für das neue Gartenjahr zu machen. Man könnte verschiedene Fachbücher studieren, festlegen, was könnte geändert, verbessert werden – auf jeden Fall alles in einen Bebauungsplan festhalten, in diesem werden Gemüse-, Salat- oder auch Blumen- bzw. Sträucherrabatten eingeplant, in denen im nächsten Jahr angebaut wird was wir uns wünschen und erhoffen. Solch ein Plan erleichtert uns die jeweiligen Düngemaßnahmen (Stallmist, Thomasmehl, Kali) und damit auch den Anbau verschiedener Arten (Sorten in 1., 2. oder 3. Tracht). Denke auch daran, dass einige Pflanzen sich nebeneinander gut, andere wiederum weniger gut vertragen (Gute Nachbarn, schlechte Nachbarn). Nach diesem Plan wird die Liste mit den notwendigen Sämereien, Knollen und Pflanzen erstellt bzw. ergänzt und anschließend als Bestellliste verwandt.

Weitere mögliche Arbeiten im Garten:

Allgemeines

  • Gartengeräte jetzt pflegen, damit sie im neuen Jahr einsatzbereit sind.
  • Eventuell Kalk streuen.
  • Bei frostfreiem Wetter Kompost streuen, bzw. Kompost umsetzen.
  • Mieten kontrollieren.
  • Saatgutbestände sichten Saatgut bestellen.
  • Eventuell Grabearbeiten erledigen.

Pflanzung

  • Chicoree und Schnittlauch zum Treiben ansetzen.
  • Gartenkresse säen.

Pflege und Pflanzenschutz

  • Überwinternde Gemüsearten vor Frost schützen.

Ernte

  • Chicoree
  • Chinakohl
  • Grünkohl
  • Porree
  • Rosenkohl
  • Schwarzwurzeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.